Wohnsiedlung Hardau I, Zürich, offener Wettbewerb, 2. Rundgang, 2017


Die einfache städtebauliche Setzung mit zwei Baukörpern versteht sich als klare Erweiterung der umgebenden Stadtstruktur. Mit einer Höhe von weniger als 15 Metern definiert das neue Hofgebäude ein neues Mass zwischen den Flachbauzeilen von Hardau II und der Blockrandbebauung an der Hardstrasse.

Architektur: ARGE Tanrisever Architektur, NYX Architectes - Landschaftsarchitektur: Planetage gmbh, Marceline Hauri - Akustik und Bauphysik: Michael Wichser + Partner AG