Dreifachturnhalle Davos Platz, offener Wettbewerb, 2018


Mit der neuen Dreifachhalle formulieren wir ganz direkt und konkret ein neues Gebäude für den Sport. Keine malerischen Bauten, keine spielerische Komposition. Das Malerische wird der Landschaft mit den Bergen, dem Klima und der Sonne überlassen. Eine eigenständige Architektur, die nicht so sehr die Entstehungszeit und den Architekten als Autor, sondern die Nutzer und deren Aktivitäten in den Vordergrund rückt.

Architektur: ARGE Tanrisever Architektur, Matthias Stark - Ingenieure: ZPF Ingenieure AG, Dr. Jacqueline Pauli - Landschaftsarchitektur: Planetage gmbh, Marceline Hauri - Gebäudetechnik: Meierhans + Partner AG